Siggi Strack blickt auf eine lange musikalische Reise zurück, bei der er sich mit zahlreichen musikalischen Stilen auseinandersetzte.

 

Bereits mit 16 Jahren tourte er mit der am Newgrass orientierten Band "Intro" durch Deutschland. Mit Bluegrass-Instrumenten Popklassiker oder Bluegrass-Tunes zu spielen war das Ziel. Er entdeckte seine Liebe für den Swing von Django Reinhard und spielte nach dem Umzug in die Schweiz in einer Big Band Gitarre. In einer Irishfolkrock-Formation spielte er Banjo und begann selber zu komponieren.

 

Als Mitglied von Country- und Newcountry-Bands bereicherte er dort als Multiinstrumentalist das klangliche Spektrum.  Mit einer Zuger Coverband begleitete er zahlreiche Popcovers.

2014 gründete er seine eigene Band Blue Acoustic Flavour, für die er seither an der Schnittstelle zwischen Pop, Bluegrass, Alternative Country und Jazz komponiert und arrangiert.

 

Zusammen mit dem Texter Robi Jackson entstehen Songs und Geschichten, die sowohl in Europa als auch Amerika spielen. Transatlantic music nennt er seinen Stil und erzählt dabei mit Gitarre, Banjo, Geige, Mandocello, Mandoline, Bass und Gesang gefühlvoll intoniert Alltagsgeschichten über Sehnsüchte, Ängste, Erwartungen, Lebensfreude, Glück, historische Ereignisse oder bewegende Persönlichkeiten.